Spot an für den Leipziger Mittelstand

(Kommentare: 0)

Interview mit Mario Busch, Beirat bei Gemeinsam für Leipzig e.V. und seit 2015 für die Wirtschaftspreisverleihung Via Oeconomica zuständig, über eine starke Wirtschaft und einen besonderen Abend.

Herr Busch, die Wirtschaftspreisverleihung Via Oeconomica findet am 24. Oktober bereits zum dritten Mal statt. Was bedeutet diese Veranstaltung für Gemeinsam für Leipzig e.V.?

Ins Leben gerufen wurde sie im Jahr 2015, anlässlich des Jubiläums 1000 Jahre Leipzig. Damals ging es darum zu zeigen, dass Leipzig sehr viele Unternehmen hat, die mehr als 100 Jahre die Stadt mitprägen und Leipzigs Ruf weit über die Grenzen Sachsens hinaustragen. Darauf liegt der eine Fokus. Ein zweiter wichtiger Punkt für uns ist, dass wir dem Mittelstand und der Wirtschaft insgesamt aus Leipzig eine Bühne geben wollen, der zwar fleißig seine Arbeit verrichtet, oft aber nicht die notwendige Bedeutung in der großen Öffentlichkeit findet.

Wird es in diesem Jahr auch wieder einen Sonderpreis geben?

Ja, an dieser im vergangenen Jahr initiierten Institution halten wir fest. In unserem Beirat haben wir 2016 sehr lange darüber diskutiert, dass es nicht nur mehr als 100-jährige Firmen sind, die für das prosperierende Leipzig stehen. Also haben wir den Sonderpreis „Leipzig kommt“ ins Leben gerufen, der für erfolgreiche Neugründungen, aber auch für Ansiedlungen ab der 1990er Jahre steht.

Stehen die Gewinner der Via Oeconomica bereits fest?

Das Gremium aus Wirtschaftsbürgermeister Uwe Albrecht, Finanzbürgermeister Torsten Bonew und Dr. Mathias Reuschel, Präsident des Gemeinsam für Leipzig e.V., haben sich bereits entschieden. Vorher hat die Arbeitsgruppe, die die Via Oeconomica organisiert, recherchiert und in einer Abstimmung für die Kategorien „Produzierendes Gewerbe“, „Handel“, „Dienstleistung“ sowie den Sonderpreis je zwei Vorschläge unterbreitet, die dann zur Abstimmung standen. Verraten wollen wir die Gewinner wie immer nicht im Vorfeld, sondern die Spannung bis zum Veranstaltungsabend aufrecht erhalten.

Foto: Vivian Doering

+++

Hintergrund:
Der Wirtschaftspreis Via Oeconomica wird seit 2015 von der Stadt Leipzig und dem Wirtschaftsverein Gemeinsam für Leipzig e.V. vergeben.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 7?