Via Oeconomica

Wirtschaftspreis "Via Oeconomica“ - Termin 2017: 24.10.2017

Im Jahr 2015 wurde erstmals der Wirtschaftspreis „Via Oeconomica“ an Leipziger Unternehmen verliehen. Diese Ehrung wird es auch 2016 wieder geben: vor 200 geladenen Gästen im Festsaal des Alten Rathauses. Auszeichnungen in den Kategorien „Produzierendes Gewerbe“, „Handel“ und „Dienstleistung“ bekommen Firmen, die eine jahrzehntelange Tradition am Standort Leipzig und damit verbunden eine große Standorttreue haben. Sie zeichnen sich außerdem durch Innovationsfreudigkeit, eine hohe Wertschöpfung am Standort Leipzig, die Stabilisierung des Wirtschaftsstandortes und eine vorbildliche Unternehmenskultur aus. Sie haben außerdem einen positiven Einfluss auf den lokalen Arbeitsmarkt, sind in ihrer Branche anerkannt, besitzen eine starke Marke mit Ausstrahlung, betreiben Imagepflege für Leipzig und die Wirtschaftsregion und widmen sich der Nachhaltigkeit. Im Jahr 2016 wird erstmals der Sonderpreis „Leipzig kommt“ vergeben. Dabei werden Betriebe berücksichtigt, die nach 1990 gegründet worden, hohe Kreativität und Innovation nachweisen können, eine überregionale Markenausstrahlung haben und auf Ingenieurkunst basieren.

Der Wirtschaftspreis „Via Oeconomica“ wird durch lokale und regionale Pressearbeit in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt.  Verliehen werden die vier Plaketten durch den sächsischen Wirtschaftsminister Martin Dulig.